Moin Moin – SpoRAC meets zurück in der schönsten Stadt der Welt

Am letzten Juliwochenende fand das alljährliche SpoRAC „meets” statt. 140 SpoRACler machten sich auf den Weg in die Hansestadt.

Das Event startete nicht erst am Freitagabend, denn für die Anreise gab es einen “Sambazug” ab Köln, den eine Gruppe aus rund 30 Jecken nutzte, um schonmal mit Bedacht vorzuglühen. Beim Get Together am Freitagabend trafen sich alte Bekannte und neue Bekanntschaften sind entstanden. Die Studenten wurden von den Absolventen herzlich aufgenommen und es wurde fleißig getanzt.

Nach einer kurzen Nacht begann der Samstag mit dem fachlichen Teil des Wochenendes. Die ehemaligen Geschäftsführer wurden verabschiedet und die neuen Geschäftsführer vorgestellt. Im Anschluss gab es eine Podiumsdiskussion zum Thema “Olympische Spiele”, u.a. mit Staatsrat Christoph Holstein und “unserem” Lutz Thieme, die einige spannende Einblicke in die Sport- und Stadtentwicklung Hamburgs zeigte.  Ein weiteres Highlight war ein kurzer  Exkurs und einen Vortrag zum Ironman, der ebenfalls an diesem Wochenende in Hamburg stattfand. Für beide Vorträge fanden sich die SpoRACler direkt an der Ziellinie der Veranstaltung ein und konnten “Wettkampfluft” schnuppern.

Für das Programm am Nachmittag gab es zwei Alternativen: eine Hafenrundfahrt oder eine Führung auf dem HSV Campus. Beide Gruppen verbrachten einen lehrreichen Nachmittag, ehe am Abend die Abschlussparty in der „Alten Dildofabrik” stattfand.

Mit einem harten Kern von 40 SpoRAClern ging es nach der Party zum Fischmarkt an die Elbe. Gemeinsam wurde ein traditionelles Frühstück genossen, ehe es Zeit wurde Abschied zu nehmen.

Wir bedanken uns im Namen des gesamten SpoRACs beim Orga Team für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf des Wochenendes, den Teilnehmern für ihr Mitwirken und die wunderschönen Momente, die wir erlebt haben und den ehemaligen Geschäftsführern für die Arbeit im vergangenen Jahr.

Wir freuen uns auf das nächste Jahr und wünschen euch viel Spaß beim Durchstöbern der Fotos und dem Schwelgen im Erinnerungen!

RAC Olé!