Selbst Lutz Thieme kann die „Vollen Kerle“ nicht stoppen!

Zum prestigeträchtigen und traditionsreichen Ersti-Willkommensturnier lud der SpoRAC wie jedes Semester auch in diesem wieder in den Footballpoint Sinzig ein. Neben den bekannten Namen wie RACenscharf oder Zenit St. Peterskölsch konnte in diesem Semester auch ein Team aus Absolventen gestellt werden. Das (eher moralisch als sportlich) von den SpoRAC-Vorstandsmitgliedern Gunther Archinger und Haider Hassan angeführte Team der RACsolventen, in dem auch „There’s only one“ Lutz Thieme vertreten war, zeigte eine starke Leistung und musste sich im Finale nur dem Überraschungsteam aus dem dritten Semester, den „Vollen Kerlen“, im 7-Meter-Schießen geschlagen geben. Die Frage, wie dieses Ergebnis nach letztjährigem letzten Platz des Teams zustande kam, konnten die Spieler und auch der Trainer Felix Pasquale aufgrund von Sprachproblemen durch erhöhte Zunahme von isotonischen Getränken zur Leistungssteigerung nach dem Turnier selbst nicht beantworten.

Auch der letztjährige MWP, Leon Bellinghausen, überzeugte dieses Jahr immerhin als sportlicher Mitläufer in dem von Torwart Marius „Titan“ Diwersi getragenem Team. Der Award des „Most Worthless Player“ ging in diesem Jahr an RAC-Legende Felix Schneider, der nicht zuletzt durch verstolperte Bälle und vergebene Torchancen seine Ambitionen auf diesen Titel untermauerte.

Bei der abschließenden After-Tournament-Party im Footballpoint wurden die Erstis dann endgültig auch im SpoRAC willkommen geheißen und auch der MWP wusste in seiner Paradedisziplin zu überzeugen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.