Aktuelle Neuigkeiten

Verschiedene SpoRAC Veranstaltungen im Herbst

Neben Sportforum und Erstiturnier gab es weitere SpoRAC Events, die wir hier kurz zeigen möchten.

Los ging es mit einem Besuch bei Mainz 05. 21 SpoRACler machten sich auf den Weg nach Mainz, um die 05er tatkräftig gegen den 1. FC Köln zu unterstützen.
Nach einer Stadiontour, während welcher man so einige alten Bekannte SpoRAC Gesichtern begegnet ist, wurde bei Wurst und Bier der Sieg der Mainzer gefeiert.
Ein riesen Dank an @marco_aui für diesen #überRACenden Abend. @ OPEL ARENA

Auch die SpoRAC Oktoberfeste waren natürlich wieder dabei. In den verschiedenen RKs wurde wieder mit Weißbier und -wurst gefeiert. Insbedondere der RK West konnte eine stattliche Zahl an Teilnehmern verbuchen. Ein Dank gilt wie immmer unsern Regionalkreisleitern.

Auch beim Eishockey waren wir mal wieder dabei. Für das erste #überRACende SpoRAC-Event im November nutzen 15 Sportmanager den Feiertag und besuchten das Topspiel der Kölner Haie gegen die Adler Mannheim in der Lanxess Arena in Köln. Die Stadionführung vor dem Spiel führte uns unter anderem in die Heimkabine und direkt an die Bande. Dabei wurden wir von Mirko Lüdemann, Ex-Nationalspieler, zweifacher Deutschermeister und Urgestein der Kölner Haie begleitet, der noch die eine oder andere Anekdote zum Besten geben konnte. Wir danken den @koelnerhaieofficial herzlichst für die Einladung und freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit.

Last, not least, wurde selbstverständlich wieder der Sportmanager des Jahres von uns ausgezeichnet. In diesem Jahr konnte sich Dennis Weißgerber das Preisgeld in Höhe von 500 Euro mit seiner Arbeit “Fußballer als Markenbotschafter von Sportartikelherstellern – Eine Untersuchung der Markenbotschafterauswahl am Beispiel von adidas” sichern. Wir gratulieren Dennis und natürlich allen anderen Absolventen sehr herzlich.

Sportforum mit Kristopher Knoth von ESL

Am 8. Oktober fand das erste Sportforum im Wintersemester 19/20 statt.
Unter dem Thema „Next Level Sponsoring – Wie traditionelle Marken erfolgreich im eSport aktivieren” trafen sich rund 30 Interessierte und lauschten dem Vortrag unseren ehemaligen RAClers Kris Knoth. Auch Professor Thieme ließ sich die Chance nicht entgehen seinen ehemaligen Studenten wiederzusehen und mehr über das immer wichtiger werdende Thema eSport zu erfahren.

Kris gab uns einen Überblick über den Aufbau und das Arbeitsfeld der ESL One und den eSport im Allgemeinen. Er erklärte die Unterschiede zwischen Gaming und eSport und die Einteilung der einzelnen Games in Cluster. Im Anschluss an das Basiswissen, erklärte er welche Aspekte im Sponsoring bei eSport besonders zu beachten sind. Zu guter Letzt zeigte Kris uns wie es der ESL gelingt große Marken wie Mercedes, DHL oder McDonald’s in den eSport zu etablieren. Die Schwierigkeit liegt unter anderem in der Zielgruppe und der Anpassung bestehender Kampagnen an den eSport.
Nach einem interessanten Vortrag folgte eine Frage- und Antwortrunde.

Wir danken Kris herzlich für das #überRACende Sportforum und die Zeit, die er sich genommen hat und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit. @ Sportmanagement am RheinAhrCampus studieren

Ersticup WS 19/20 – “Die Elite” bringt den Pokal souverän nach Hause

Wie zu Beginn jedes Semesters stand auch letzte Woche wieder unsere legendärer Ersti-Cup auf dem Programm. An diesem Abend stehen die Sportmanagement-Erstis im Fokus und werden durch die höheren Semester im Kreise der #überRAcenden Sportmanager willkommen geheißen.
Nach anfänglichen Problemen durch den krankheitsbedingten Ausfall eines der Teams erklärten sich die Master kurzfristig bereit ihr Team namens „Die Turnierleitung gibt einen aus“ zu teilen um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Als hätten sie es geahnt gab es von der Turnierleitung als Dankeschön einen Kasten Bier.
Anschließend wurde wie immer aus 8 Teams in 2 Gruppen das fußballerisch stärkste Semester gesucht. Komplementiert wurden die Sportmanager hierbei durch ein Team des Fachbereichs MuT und dieses Jahr erstmalig auch durch ein Team aus Internationals am Campus. Nach der Gruppenphase wurden alle Platzierungen ausgespielt, wobei die jeweils Gruppenersten und -zweiten zunächst im Halbfinale, alle anderen direkt in den Platzierungsspielen aufeinandertrafen.

In der Gruppe A spielte sich das Team „Die Elite“ (4. Semester + Unterstützung aus dem 6.) auf Platz 1, der „FC Wadenkrampf“ (2. Semester) auf Platz 2. Das Team Mut, sonst meist in den Play-Offs vertreten schaffte es diesmal nicht über die Gruppenphase hinaus und belegte Platz 3. Komplementiert wurde die Gruppe von den „RACletik Saufi“ (5. Semester) auf Platz 4.
Die Gruppe B gewann der „1. FC Alles muss raus“ (Hälfte des 1. Master-Semesters) ungeschlagen. Gefolgt von der „RACeten GmBh“ (3. Semester). Platz 3 ging mit dem Team „Die Turnierleitung gibt einen aus“ an die zweite Hälfte der Master-Erstis. Schlusslicht der Gruppe bildete der International FC.

Nachdem sich in den Halbfinalen „Die Elite“ sowie der „FC Wadenkrampf“ durchsetzen konnten standen die Teilnehmer für das große Finale fest. Davor jedoch mussten noch die Entscheidungen über den 5. Bzw. den 7. Platz fallen. Im folgenden Spiel um Platz 7 konnte sich die „RAClethik Saufi“ durchsetzen, während sich parallel im Spiel um Platz 5 „Die Turnierleitung gibt einen aus“ den MUT´lern mit 4:3 knapp geschlagen geben musste.
Im kleinen Finale setzte sich der „FC Alles muss raus“ in einem hart umkämpften Spiel gegen die „RACeten GmBh“ durch, bevor im Finale die letzte Entscheidung des Abends anstand. Nach einem packenden Finale ging der Wanderpokal schließlich an das Team „Die Elite“, welche den FC Wadenkrampf mit 2:0 besiegten.

Der diesjährige Award für den besten Teamauftritt, ging an den “International FC“ für ihre wundervollen selbst bemalten Plakate sowie ihre Unterstützung am Spielfeldrand, die „Flasche des Tages“ an Svenja Herrmann. Bester Spieler des Turniers ging an Eddie aus dem 2. Semester. Für ihn gab es, neben den obligatorischen Getränkegutscheinen für alle Gewinner, noch eine Trainingsjacke, gesponsert von unserem Veranstaltungsort dem Soccerpoint in Sinzig. Auf der abschließenden After-Tournament-Party wurden dann die Getränkegutscheine gegen den ein oder anderen Wodka-E und O eingetauscht.

Wir bedanken uns nochmals bei dem Soccerpoint Sinzig und bei allen die geholfen haben.
Bis zum nächsten Semester

.