Mentorenprogramm

Das Mentorenprogramm des SpoRAC e.V. richtet sich exklusiv an Sportmanagement-Studierende (B.A./M.A.) des RheinAhrCampus (RAC) der Hochschule Koblenz bzw. Absolventen des Studiengangs Sportmanagements am RAC, die Mitglieder im SpoRAC e.V. sind.

Mentoring – was ist das eigentlich?

Der Begriff stammt aus der griechischen Mythologie. In Homers „Odyssee“ überträgt der König Odysseus während seiner Abwesenheit die Aufgabe der Erziehung und Lehre seines Sohnes Telemachus an seinen Freund Mentor. Mentor war der ständige Gefährte und Helfer des Telemachos und stand ihm mit Rat und Tat zur Seite. Der Name «Mentor» wurde seither zum Synonym für einen vorbildlichen Berater, Förderer und Erzieher. Zwischen dem Mentor und seinem Schützling, dem Mentee soll also eine intensive Eins-zu-Eins-Beziehung entstehen, von der beide profitieren können. Der Mentor gibt Berufs- und Lebenserfahrung weiter, die dem Mentee wertvolle Hinweise für seine persönliche Berufsorientierung geben kann. Trotzdem soll in diesem Wechselspiel der Mentee die treibende Kraft sein. Der SpoRAC e.V. ermöglicht einen solchen Kontakt zwischen Studierenden des RAC als Mentess und Alumni aus der Praxis als Mentoren.

Wenn Sie sich für eine Teilnahme an dem Programm interessieren, wenden Sie sich bitte an: Katrin Wernersbach unter mentoring@sporac.de

Jährlich können sich Studierende bis zum 01. Mai als Mentees bewerben. Eine Auswahlkommission des SpoRAC e.V. wird nach der Auswahl der Mentees mittels eines Matching-Prozesses einen passenden Mentor finden..

Um Mentoren und Mentees zusammenzubringen, wird beim SpoRAC meets… eine Kick-Off-Veranstaltung durchgeführt. Zwischen den Paarungen werden die Ziele, die während der Programmdauer erreicht werden sollen, in einer individuellen Vereinbarung festgehalten. Folgetreffen liegen dann in der Verantwortung von Mentee und Mentor. Sie legen auch Inhalte, Umfang und Ausprägungen der Treffen fest. Mögliche Inhalte könnten sein:

  • Beratung bei der berufsbezogenen Gestaltung des Studiums
  • Unterstützung bei der Praktika-Suche
  • Beratung rund um wissenschaftliche Fragestellungen oder zu Abschlussarbeiten
  • Konkrete Hilfe beim Berufseinstieg
  • Vermittlung von Schlüsselqualifikationen
  • Wege in die berufliche Selbstständigkeit
  • Tipps zur Work-Life-Balance
  • Kontakte und Aufbau von Netzwerken, Diskussion und Austausch

Der SpoRAC e.V. organisiert darüber hinaus bis zu zwei Themenworkshops, die das Profil der Mentees weiter formen und schärfen.

Vorteile für Mentees

  • Persönlichkeit: Mentoring stärkt das Selbstbewusstsein, macht die eigenen Kompetenzen sichtbar, steigert die Bereitschaft zur Übernahme von Eigenverantwortung und verbessert die Konfliktfähigkeit.
  • Karriere: Mentoring stärkt das Karrierebewusstsein, vermittelt nützliche Kontakte, hilft bei der Planung der Karriereschritte, fördert das Verstehen der organisationsinternen Struktur und schafft Klarheit bei der Planung des eigenen Karriereweges. Es wird Einsicht zu Strukturen, Prozessen und Spielregeln der Sportbranche gewährt.
  • Qualifikation: Mentoring unterstützt den Erwerb von branchen- oder bereichsspezifischen Qualifikationen wie z.B.
    • Probleme analysieren
    • Urteilsfähigkeit schärfen
    • Konzepte ausarbeiten
    • Ergebnisberichte verfassen
    • Besprechungen vorbereiten und leiten
    • Präsentationen durchführen
  • Soft Skills: Mentoring vermittelt wichtige Einsichten im Bereich der Mitarbeiterführung wie z.B.
    • Führungsstile kennenlernen
    • Als Führungskraft kreativ sein
    • Konsensentscheidungen herbeiführen
    • Kontakte knüpfen und fördern
    • Kompromisse schließen
    • Durchsetzungsfähigkeit trainieren.

Vorteile für Mentoren und Unternehmen

Mentoring ermöglicht die Reflexion und Anerkennung der eigenen Karriere und des persönlichen Führungsstils. Die Übernahme einer Mentorschaft ermöglicht konkrete berufliche Vorteile wie etwa:

  • Stärkung der eigenen Führungskompetenz und Erweiterung der sozialen Beratungskompetenz
  • Entdeckung und Nutzbarmachung von Talenten, Mitgestaltung der Nachwuchsförderung am RAC
  • Erweiterung von Netzwerken
  • Zugang zu neuen Ressourcen (Praktikanten/Nachwuchskräfte)
  • Feedback und Reflexionsmöglichkeit zum eigenen Führungsstil durch Außenstehende
  • Austausch mit anderen Mentoren

Bedingungen des Mentoringprogramms

  • Am Mentoringprogramm können Studierende des Bachelor-Studiengangs Sportmanagement (SPM) am RAC ab dem fünften Fachsemester teilnehmen. SPM-Master Studierende sind ab dem ersten Semester zugelassen. Studierende von anderen Hochschulen sind zugelassen, solange sie eine Mitgliedschaft im SpoRAC e.V. und eine Verbindung zum Sportmanagement nachweisen können.
  • Mentoren und Mentees (Studierende) gehen eine auf Freiwilligkeit und gegenseitiges Vertrauen gründende Beratungsbeziehung ein, die den oben beschriebenen Zwecken dienen soll.
  • Die Dauer des Programms beträgt ein Jahr. Darüber hinaus kann die Beziehung formal um ein weiteres Mentorenjahr verlängert oder auf informeller Basis weitergeführt werden.
  • Der SpoRAC e.V. behält sich vor, ohne weitere Begründung Anmeldungen zum Mentoringprogramm abzulehnen bzw. Teilnehmer vom Mentoringprogramm auszuschließen.
  • Ein Anspruch auf Vermittlung eines Mentors bzw. eines Mentees besteht nicht.
  • Der SpoRAC e.V. haftet im Zusammenhang mit der Vermittlung nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Der Prozess des Mentoring ist nicht Bestandteil dieser Vereinbarung und liegt in der Verantwortung von Mentee und Mentor. Der SpoRAC e.V. übernimmt diesbezüglich keine Haftung.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verpflichten sich, persönliche und geschäftliche Daten der beteiligten Personen absolut vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben, sämtliche Aktivitäten unentgeltlich zu erbringen und den Charakter der Mentoring-Beziehung in keiner Weise zu missbrauchen.

Selbstverständlich bleiben die Inhalte der Treffen vertraulich. Die Pflichtdauer des Programms beträgt ein Jahr. Ein Abschlussgespräch zwischen Mentor und Mentee bietet eine Gelegenheit das Mentorenjahr Revue passieren zu lassen. Das SpoRAC meets… bietet hierfür den optimalen Rahmen.

Du möchtest gerne Teil des SpoRAC e.V. Mentoringprogramms werden?

Dann melde dich bei uns!

Bitte lass uns ein kurzes Schreiben, aus dem hervorgeht, wieso genau du ein Teil des Programms werden solltest, zusammen mit deinem Lebenslauf und einer aktuellen Studienbescheinigung zukommen.

SpoRAC e.V.
Ansprechpartner: Katrin Wernersbach
Joseph-Rovan-Allee 2
53424 Remagen
mentoring@sporac.de