Erfolgreicher Lauf der SpoRAC-Staffel beim RheinEnergieMarathon Köln

Unter 3:30 Stunden, wenn das mal nicht großartig ist…

Die Startläuferin war Amelie Leist, die gleich Tempo machte und die kanpp 10km locker durchzog. Sie übergab den Staffelstab an Marcel Kapuschowski. Marcel war schon letztes Jahr dabei und wusste um die Tücken der Kölner Strecke. Nach den zwei Absolventen wurden die beiden Schlussteile von unseren Studierenden Meike Feseker und Heiko Gatterthum absolviert. Alle vier haben einen tollen Job gemacht und den SpoRAC würdigst vertreten. Vielen Dank Euch vier Läufern/Innen und Tim und Alicia für die reibungslose Orga.

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei – SpoRAC olé!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.